Stoop Metallbau Über uns Banner

Gründungsgeschichte

Im Jahr 1962 machte sich Hans Stoop selbstständig und gründete die Firma STOOP METALLBAU.

Hans Stoop

Noch im selben Jahr wurde das erste Firmengebäude an der Wehntalerstrasse in Zürich Affoltern erstellt.

Neubau 1963

Etwa ein Jahr später, am 23. April 1963, begann sein Sohn Heinz Stoop die Lehre als Metallbauschlosser bei seinem Vater. Nach Abschluss seiner Lehre und einigen Jahren Berufserfahrung bildete er sich in Bern zum Schlossermeister weiter.

Heinz Stoop

1981 ging die Führung des Betriebs an Heinz Stoop über und er wurde neuer Inhaber der Firma STOOP METALLBAU. Im Jahr 1984 starb Hans Stoop an den Folgen eines tragischen Verkehrunfalls. Das Unternehmen verlor somit ihren Firmengründer und musste einen grossen persönlichen Verlust hinnehmen.

Am 17. August 1992 kam das dritte Familienmitglied in das Unternehmen. Roger Stoop begann seine Berufslehre als Metallbauschlosser.

Roger Stoop

Zwei Jahre später im 1994 wurde das zweite Firmengebäude in Fällanden an der Industriestrasse 12 gebaut.

Fertige Bauhöhe 1994

Beim Umzug der Firma von Zürich Affoltern nach Fällanden wurden etwa 20 Tonnen Stahl, Profilresten, alte Maschinen und diverse Kleinteile, die sich im Laufe der 32 Jahre angesammelt haben entsorgt. Im Erdgeschoss des Gewerbe- und Industrie-Neubaus in Fällanden wurde das Unternehmen auf gut 550m² eingerichtet.

Neubau 94 Grundriss

Der Maschinenpark wurde  vergrössert und modernisiert. Die zwei Stockwerke darüber wurden vermietet, darunter auch an die Malschule Blanda Stoop. Blanda Stoop ist die Frau von Heinz Stoop und die Inhaberin der Malschule die im Jahr 1994 ihre Gründung feierte.

Blanda Stoop

Am 21. August 1995 begann auch der zweite Sohn von Heinz Stoop, André Stoop, seine Metallbauschlosserlehre im Firmenunternehmen.

André Stoop

Bereits sechs Jahre nach dem Einzug ins neue Firmengebäude entstand der dritte Neubau der Firma STOOP METALLBAU. Der zweite Umzug im Jahr 2000 erfolgte jedoch nicht über eine grosse Distanz, da der Dritte und heutige Firmensitz nur wenige hundert Meter vom Alten entfernt liegt:

An der Huebwisstrasse 11 in Fällanden.

Neubau 2000

Die Stahlhalle des dritten Neubaus hat unser Unternehmen selbst erstellt. Beim Umzug wurden bereits wieder etwa 12 Tonnen Material entsorgt. Der Maschinenpark wurde erneut modernisiert und ausgebaut.

Selbsterbaute Stahlbau 2000

Auf 01. Januar 2015 wurde Stoop & Co Metallbau in die Stoop Metallbau AG umgewandelt. Somit übernahmen die bereits in der Geschäftsleitung tätigen André und Roger Stoop auch den Firmenbesitz.

Im Sommer 2015 starb Heinz Stoop unerwartet kurz an den Folgen einer Krankheit. Dadurch blieb ihm der wohlverdiente Ruhestand vergönnt.

Auch die Malschule von Blanda Stoop wechselte ihren Standort und befindet sich jetzt im ersten Stockwerk der Huebwisstrasse 11. Die Produktionshalle der Firma STOOP METALLBAU weist ca. eine Quadratmeterzahl von 460 auf und beansprucht somit etwa zwei Drittel der ganzen Grundfläche. Die restliche Grundfläche nimmt der Bürotrakt in Anspruch.

Das Unternehmen entwickelt sich ständig weiter und erfährt eine stetige Modernisierung. Damit der Name STOOP METALLBAU auch weiterhin für herausragende Metallbauarbeiten stehen darf und seiner hohen Kompetenz gerecht wird.